Möbelrestauration für antike Möbel

Sie denken, dass antike Möbel und Couchtische nicht zusammen passen? Wir zeigen Ihnen, dass es sehr schöne, antike Couchtische in vielen Varianten gibt. Neben fertigen Möbel gibt es auch die Möglichkeit der Möbelrestauration und der Möbellackierungen, auf die wir näher eingehen werden.

Machen sich gut im Wohnzimmer

Es müssen nicht immer komplett moderne Möbelstücke sein – auch antike Couchtische passen gut in manche Wohnzimmer – insbesondere welche, die im Landhausstil eingerichtet sind. Doch was ist der Reiz an eigentlich „alten“ Möbeln? Letztendlich kauft man ein Stück Geschichte, dass in der Vergangenheit zu einer bestimmten Zeit verwendet wurde. Gefühlt holt sich der Besitzer ein Stück „frühere Zeit“ in sein Wohnzimmer. Die Händler haben manchmal auch interessante Informationen zur Herkunft, die einen in der Vergangenheit schwelgen lassen.

Wer denkt, er kann diese Couchtische zu einem Schnäppchenpreis kaufen irrt sich – denn meist kosten diese sehr viel. Wer sparen möchte, kann beschädigte Möbelstücke kaufen und diese dann wieder aufbereiten. Alternativ bietet es sich an, viele sehr günstige Möbel mit wenigen hochwertigen und teuren zu kombinieren und diese dann sehr zentral im Zimmer zu positionieren. So ziehen diese die Aufmerksamkeit auf sich, gleichzeitig wirkt der Raum aber nicht leer und es ist bezahlbar.

Das passiert bei der Möbelrestauration

Für nicht mehr gut erhaltene Möbel ist eine Restauration, die zum Beispiel eine Aufbereitung der Holzoberfläche umfasst, notwendig. Je nach Abnutzung, z.B. durch klimatische Einflüsse müssen sehr aufwendige Arbeiten durchgeführt werden. In der Regel lohnt sich dieser Aufwand aber, da durch diese Maßnahmen der Wert der Gegenstände erhöht wird. Durch teilweise sehr empfindliche Materialen sollten diese Arbeiten nicht selbst, sondern durch ein darauf spezialisiertes Unternehmen durchgeführt werden.

Im neuen Gewand

Bei Bedarf wird bei der Restauration auch eine neue Lackierung vorgenommen, sodass die „alten“ im neuen Glanz erscheinen. Hier sind nur Speziallacke erlaubt, sodass keine ungewollten Effekte entstehen und das teure Stück nicht mehr gut aussieht. Generell sollte der Unterschied zwischen einem Lack und einer Lasur beachtet werden. Lacke sind deckend und damit geht die hochwertige Holzmaserung verloren. Bei einer Lasur dagegen bleibt diese erhalten. Profis wissen natürlich, wann Lack und wann eine Lasur zum Einsatz kommt.

Fazit: Restauriert kaufen oder Aufbereiten lassen

Wer es sich leisten kann, kann direkt bei einer spezialisierten Firma auf Einkaufstour gehen. Hier gibt es alles aus einer Hand. Wer über ein knappes Budget verfügt, kann sein Glück auf einem Flohmarkt versuchen. Dort lassen sich immer wieder Schnäppchen finden. Diese sind dann oft bereits beschädigt, aber das kann wieder aufbereitet werden.